Gencast – Wie sicher ist die Forschung?

Podcast | Episode 6

Ahnenforschung Tobolka Vater mit Kind




Gencast. Ein Podcast für Ahnen- und Familienforschung

Episode 6 – Wie sicher ist die Forschung?

Diese Frage hat mir einmal eine Kundin gestellt. Für sie war der Datenschutz wichtig, aber beim Nachdenken darüber ist mir klar geworden, wie komplex diese simple Frage eigentlich ist, wie viele Aspekte darin zusammenkommen.

Da wäre zum einen die Frage nach dem Wahrheitsgehalt der Primärquellen (Tauf-, Trauungs-, und Sterbeeinträge): Haben die Pfarrer immer das Richtige eingetragen? Haben Frauen ihnen gegenüber die Wahrheit gesagt (Stichwort Kuckuckskinder).

Aber es gibt auch unseriöse Anbieter von Dienstleistungen, schlampig arbeitende Forscher und die Eigenart, Ergebnisse anderer unhinterfragt zu übernehmen, womit sich einmal eingeschlichene Fehler fortsetzen.

Und dann wäre da noch das Phänomen der fiktiven Genealogien, die bewusst erstellt werden und worden sind, um sich Prestige anzueignen, um sich besser zu stellen, als man eigentlich ist.

Am Ende folgt die Bücherecke mit Ergänzungen zum „Lesen Lernen der deutschen Schreibschrift“ und zum Thema „Wörterbücher und Lexika.“

SCHRIFTBEISPIELE. HANDSCHRIFTEN DES 15. BIS 20. JAHRHUNDERTS, 7. Auflage 2018, €19.90
Felix Gundacker, Genealogisches Wörterbuch, Wien 2.Auflage 2018, €24
Felix Gundacker, kurrent in Kichenbüchern, Wien 2018, €24

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Print Friendly, PDF & Email
{{ reviewsOverall }} / 5 Besucher (0 Bewertungen)
Criterion 10
Was Besucher sagen... Hinterlasse eine Bewertung
Order by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
/ 5
Verifiziert
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Hinterlasse eine Bewertung

Your browser does not support images upload. Please choose a modern one